Skip to main content Skip to page footer

Forschungsfeld

Unternehmertum

Die FHM fördert seit ihrer Gründung im Jahr 2000 den Start-up-Gedanken ihrer Studierenden – unter anderem durch das Modul Unternehmensgründung. Die Absolvent*innen sollen in Fach- und Führungspositionen mittelständischer Betriebe unternehmerisch denken und handeln können. Jede*r Studierende beschäftigt sich im Laufe seines/ihres Studiums zwei Trimester lang mit den Themen „Unternehmensgründung“ und „Businessplanentwicklung“. Sie lernen, wie eine Geschäftsidee entwickelt wird, testen diese auf ihre Machbarkeit, das wirtschaftliche Potenzial und ermitteln den Finanzbedarf. Auch der Bereich Forschung & Entwicklung beschäftigt sich mit dem Thema Unternehmertum und kooperiert in diesem Feld mit internationalen Partnern.

Unsere Forschungsschwerpunkte:
  • Unternehmensgründung
  • Unternehmensführung
  • Unternehmensnachfolge
  • Innovation
  • Bürokratiekostenmessung

Aktuelle Projekte im Bereich Unternehmertum

ADA

Das stetige Fortschreiten der Digitalisierung in den letzten Jahren hat dazu geführt, dass die Arbeitsnachfrage in der digitalen Wirtschaft stark gestiegen ist und weiterhin steigt. Bei Betrachtung der Anzahl Beschäftigter sowie der Neugründungen in diesem Bereich, zeigt sich, dass Frauen hier nach wie vor unterrepräsentiert sind. Dies gilt für die meisten EU-Länder. 

THENOVA

Die Weiterbildung von Beschäftigten in Kleinen und Mittelständischen Unternehmen(KMU) ist ein wichtiger Faktor, der zur Entfaltung der Mitarbeiterpotenziale und somit der Innovationskraft der Unternehmen beiträgt.

BIX

Im Jahr 2015 veröffentlichte der Nationale Normenkontrollrat (NKR) im Rahmen des Projektes „Mehr Zeit für Behandlung“ eine durch das Statistische Bundesamt durchgeführte Bestandsmessung der Bürokratiekosten für Vertragsärzte und -psychotherapeuten.

Abgeschlossene Projekte im Bereich Unternehmertum

GITA

Mit einer Bevölkerung von über 260 Millionen ist Indonesien die stärkste Wirtschaft in Südostasien und weltweit die viert meist bevölkerte Nation.

Best Boss

"Assessment Procedure for Micro and Small Sized Enterprises Successors in Tourism Industry" bedeutet, dass sich Hochschulen und mittelständische Unternehmen stärker als bisher aufeinander beziehen und professionelle Möglichkeiten der Unternehmensnachfolge in touristischen Industrien ausloten.

FHM-Institute im Bereich Unternehmertum

Nationales Zentrum für Bürokratiekostenabbau (NZBA)

Das Nationale Zentrum für Bürokratiekostenabbau (NZBA) findet seine Identitätsstiftung seit 2007 in der Messung von Bürokratiekosten für die Normadressaten Wirtschaft und Vollzugsverwaltung.

School of Start-up and Succession

Die School of Start-up & Succession hat die Aufgabe, Unternehmensgründung und –nachfolge sowie die Businessplanentwicklung für alle Studierende der FHM anwendbar zu machen.

Ausgezeichnet! Zertifizierte Qualität an der FHM.