Skip to main content Skip to page footer
| Hochschulnews

FHM wächst auch im Jahr 2023

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat im Jahr 2023 insgesamt rund 2.300 neue Studierende immatrikuliert. Im Studienjahr 2023/2024 sind nun mehr als 5.800 Studierende an den deutschlandweit neun Standorten der FHM sowie in der FHM Online University eingeschrieben. Damit hat die FHM auch im 23. Jahr ihres Bestehens abermals die Studierendenzahl erhöhen können. Besonders starke Nachfrage konnte die private Hochschule in den flexiblen Studiengängen der FHM Online-University verzeichnen.

Dass die FHM auf aktuelle Themen setzt, ist an den Studiengängen erkennbar, die in diesem Jahr zum ersten Mal gestartet sind: Der Master Nachhaltigkeits- und Klimamanagement (M.A.) vereint als einziger Studiengang im deutschsprachigen Bildungsmarkt die Bereiche Nachhaltigkeit, Klima und Management miteinander. An der FHM Waldshut neu gestartet ist das Bachelorprogramm Pflege & Management, mit dem die FHM einen wichtigen Beitrag zum Fachkräftemangel leistet, indem sie ausgebildete Pflegekräfte zum Bachelor of Science qualifiziert. Ebenfalls neu ist der Bachelor Psychology (B.Sc.) in Kooperation mit der britischen University of Gloucestershire, der als Dual Degree an der FHM Bielefeld startete. Innerhalb dieses internationalen Programms erreichen die neuen Studierenden zwei Abschlüsse in drei Jahren Studienzeit – den B.Sc. Psychology (Clinical Psychology) der FHM sowie den B.Sc. Psychology (Clinical & Psychotherapy) der University of Gloucestershire.

Erste Immatrikulation in Waldshut und neue Räumlichkeiten in Düren

Ein Meilenstein für die Fachhochschule des Mittelstands in diesem Jahr war die erste große Immatrikulation an der FHM Waldshut, der nicht zuletzt durch das angeschlossene Institut für Gesundheit den Schwerpunkt auf Studienprogramme aus diesem Bereich legt. 70 Studienstarter*innen aus dem Landkreis wurden feierlich in das Matrikel der Hochschule aufgenommen. Wie an all ihren Standorten arbeitet die FHM auch hier mit starken Partnern vor Ort zusammen: Finanziert wird das Institut für Gesundheit vom Kreis Waldshut, der Akademie für Gesundheitsfachberufe in Bad Säckingen und dem Klinikum Hochrhein.

Auch die FHM Düren kann einen Meilenstein verzeichnen: Der Multi-University-Campus, den die FHM gemeinsam mit der University of Gloucestershire betreibt, ist umgezogen und nun in bester Innenstadtlage beheimatet. Am Campus laufen die internationalen Studiengänge aus den Bereichen Digital Business Management und Cyber Security – das zeigt sich auch in der professionellen Ausstattung der Räumlichkeiten. Das so genannte Mission Control Center (MCC) fungiert als Skills-Lab für angehende Cyber-Security-Spezialist*innen. Die Planung und Ausstattung des MCCs nahm die FHM in enger Abstimmung mit den Expert*innen der University of Gloucestershire vor, die in diesem Bereich auf akademischem Spitzenniveau arbeiten.

Stark nachgefragte Studiengänge

Stark nachgefragt sind in diesem akademischen Jahr die Studiengänge der FHM im Gesundheitsbereich, wie zum Beispiel Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Physician Assistance und Hebammenwissenschaft. Inhaltlich hat sich der Bereich Soziales inzwischen zum größten an der FHM entwickelt – dies gilt insbesondere für das berufsbegleitende Bachelorstudium Sozialpädagogik & Management, das sich als Aufbaustudium an ausgebildete Erzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen richtet und diese für Leitungs- und Management-Aufgaben qualifiziert. Bereits mehrfach wurde die FHM außerdem von unabhängigen Stellen, FOCUS Money Deutschland und dem Institut für Service-Qualität, zur besten Business School Deutschlands gewählt. So ist neben den Vollzeit- und Teilzeitstudiengängen vor allem auch das Aufbaustudium (an der FHM „Top-up“-Studium genannt) im Bereich Betriebswirtschaft stark nachgefragt.

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr trotz des demografischen Wandels und der insgesamt schwierigen Situation ein Wachstum der Studierendenzahlen verzeichnen konnten. Die FHM setzt weiterhin auf innovative Studiengänge, eine starke Praxisorientierung und auf starke Kooperationspartner in allen Regionen. Wir verstehen uns als persönliche Hochschule mit einer besonderen, individuellen Betreuung unserer Studierenden und einer offenen, innovativen Lernkultur. Das macht uns aus“, so Prof. Dr. Anne Dreier, Rektorin der FHM.

Ausgezeichnet! Zertifizierte Qualität an der FHM.